Laki, Krisztina

Gesang

Prof. Krisztina Laki, geb. in Ungarn, erhielt ihre Ausbildung bei József Réti in Budapest. Erste Engagements führten sie nach Bern und an die Deutsche Oper am Rhein in Düsseldorf, wo sie bereits mit viel beachteten Erfolgen als lyrischer Koloratursopran (erstes Fach,) in den Rollen Gilda, Sophie, Norina und nicht zuletzt als Königin der Nacht, Blondchen, Susanne und Zerlina, begeisterten konnte. Es folgten Gastspiele an die Mailänder Scala unter der Regie von Giorgio Strehler als Blondchen und von 1980 bis 1989 ein Gastvertrag mit der Oper der Stadt Köln. Krisztina Lakis dortige langjährige Zusammenarbeit u. a. mit Sir John Pritchard, Marek Janowski, Michael Hampe, Jean-Pierre Ponnelle, Placido Domingo, Kiri Te Kanawa oder Ruggero Raimondi, boten ihr einen wahrhaft idealen Nährboden für ihre weitere künstlerische Entfaltung. Sie verkörperte neben ihren zuvor schon genannten umjubelten Partien nun auch die Carolina in Cimarosas „Il matrimonio segreto“, Verdis Oscar, Adele, Marzelline und zu ihrer Sophie gesellte sich auch die Zdenka aus Arabella.
Weitere Gastspiele führten sie an zahlreiche bedeutende Spielstätten, so z.B. an die Opernhäuser von Hamburg, Berlin, München, Paris, Wien, Bonn, Barcelona, Hong Kong, aber auch zum Glyndebourne Opernfestival und nach Salzburg.
Sie war weltweit gern gesehener Gast und unter der Leitung von hervorragenden Dirigenten wie Wolfgang Sawallisch, Jeffrey Tate, Nikolaus Harnoncourt oder Bernhard Haitink erntete sie große Erfolge. Regisseure wie Otto Schenk und Juri Ljubimov waren für sie gleichermaßen prägend wie die gemeinsame Arbeit mit Kollegen/innen, zu denen u. a. James King, Theo Adam, Hermann Prey, Gundula Janowitz oder Brigitte Fassbaender zu zählen sind.
Besonders erwähnenswert ist des weiteren ihr Gastvertrag am Staatstheater Stuttgart 1986 -1991. Neben anderen Rollen wurde dort ihre Interpretation der Lady Harriet in Flotows „Martha“ unter der Regie von Loriot gefeiert.
Außer den insgesamt über 40 Opernpremieren war Krisztina Laki auch als Konzertsängerin gefragt. Ihr Repertoire reichte von Bach über Mozart, Haydn, Mendelssohn und Mahler bis Britten – um nur einige Komponisten zu nennen. Nicht zuletzt dank der inspirierenden Unterstützung durch die bedeutendsten Orchester, geleitet durch Kapellmeister unter denen Namen wie Carlo Maria Guilini, Helmut Rilling und Sir Neville Marriner zu finden sind, errang sie in vielen Metropolen Europas und der ganzen Welt als Konzertinterpretin großes Ansehen. Zahlreiche Liederabende zeugen auch auf dem Gebiet der Kammermusik von ihrer großen Erfahrung.
Hinzu kommen mehr als 50 Einspielungen mit namhaften Dirigenten. Große Aufmerksamkeit erregten dabei auch ihre Interpretationen unbekannter Meisterwerke u.a. von Salieri und Komponistinnen der Klassik und Romantik.
2001 hat Krisztina Laki ihre aktive Opern-, Konzert- und Liedgesangstätigkeiten beendet. Ab diesem Zeitpunkt widmet Sie sich der Berufung, Ihre Kenntnisse und Erfahrungen im Fach Gesang in viel beachteten internationalen Meisterkursen, als Jurymitglied bedeutender internationaler Musikwettbewerbe, in Workshops und Präsentationen bei Gesangspädagogenkongressen, als Expertin bei Konzertdiplomprüfungen und Solistendiplomprüfungen, und an verschiedenen Hochschulen und Fachhochschulen als Professorin/Dozentin der nächsten Gesangkünstlergeneration weiterzugeben. Sie war Dozentin an dem Richard Strauss Konservatorium und an der Hochschule München, über zehn Jahre bei den Wiener Meisterkursen und ist gemeinsam mit Prof. Thomas Mohr Professorin an der Hochschule für Künste Bremen. Ihre Meisterkurse führten sie unter anderem neben Deutschland, Österreich, Ungarn, der Schweiz, Italien und Spanien, auch nach Japan. Seit Sommersemester 2022 ist sie Dozentin für Fach Gesang an der Internationalen Musikakademie Anton Rubinstein in Düsseldorf.

Laki, Krisztina

Weitere Dozenten

Beavers, Kevin Komposition und Formenlehre
Blatow, Alla Klavier
Bondarev, Yuri Viola, Violine und Kammermusik
Kaplansky, Gilad Violincello
Leporatti, Gabriele Klavier
Proujanski, Aron Gesang
Rogers, Lisa Horn
Shybayeva, Hanna Klavier
Voronin, Vassili Violine und Kammermusik
Wahl, Andreas Jazzgitarre
Weißschnur, Thomas Klarinette
Lynn, Lin Korrepetition
Legelli, Ruth Flöte
Prushinskiy, Alexander Violine
Yin, Lu Klavierbegleitung
Hamburg, Wardy Saxofon
Leveleva, Irina Klavier
Bae, Wonhee Violine
Bruno, Giuseppe Musikwissenschaft
Prokina, Elena Gesang
Trani, Fabiana Harfe
Franken, Lisa Violoncello
Mordvinov, Mikhail Klavier
Manaev, Konstantin Violoncello
Li Xue Posaune
Zatko Vlado Kontrabass
Grudin Leonid Querflöte
Wallerang, Lars Musikgeschichte
Lanskoi, Michail Gesang
Sherman, Alexandra Gesang
Prakopchyk Katsia Mandoline
Saha, Anna Flöte
Hellrung, Gisela Oboe
Lantsov Andrej Gesang
Kirkendall, Alan Lee Trompete
von Leliwa, Elisabeth Coaching - Selbstmarketing
Evers, Reinbert Gitarre
Belmann, Markus Orgel, Chorleitung
Avdejeva Anastasija Klavier
Salikhova Veronika Klavier
Iermachkova Ievgeniia Klavier
Frey Cornel Gesang, Szenischer Unterricht
Sinaiski, Evgeny Kammermusik, Duo mit Klavier
Bartetzky Peter Musiktheorie
Ernst, Magdalena
Seyfarth, Walter Klarinette
Neufeld, Andreas Violine, Kammermusik
Mishoukova Anita Violine, Kammermusik
Scheibe-Matsutani, Gernot Horn
Prokopets, Igor Kontrabass
Willer Christoph Musiktheorie
Steininger Lilja Flöte
Azers, Juris Schlagzeug
Grauman, Marina Violine, Kammermusik
Inestal, Eduardo Gitarre
Stecher, Bertold Trompete
Nodelman, Misha Violine, Kammermusik
Gres, Irina Korrepetition
Lücke, Martin Musikmanagement
Neckermann, Fabian Tuba, Kammermusik

Termine & Aktuelles