Internationaler Anton Rubinstein Wettbewerb 2019 - GESANG

2. & 3. November 2019, Düsseldorf

Wettbewerbe sind wichtige Meilensteine auf dem Weg junger Musiker und Musikerinnen. Sie ermöglichen ihnen, das eigene Können vor einem Publikum und einer Jury zu präsentieren und zu vergleichen. Die Wettbewerbe der Internationalen Musikakademie Anton Rubinstein erfreuen sich seit Jahren besonders großer Resonanz:

Beim Gesangswettbewerb 2018 bewarben sich über 50 Sängerinnen und Sänger aus 20 Nationen. Auch 2019 sind hochbegabte Studierende sowie Solisten und Solistinnen eingeladen, sich mit einem frei gewählten Repertoire aus Oper, Oratorium oder Lied der Jury unter dem Vorsitz von Cornel Frey, Solist an der Deutschen Oper am Rhein, zu stellen.

Die Anmeldung ist bis zum 24. September 2019 möglich.

Veranstaltungsort: Internationale Musikakademie Anton Rubinstein,Flingerstr. 1, 40213 Düsseldorf

 Juroren

  • Gabriele Leporatti
  • Ekaterina Morozova
  • Aron Proujanski

 Wettbewerbspreise

  • 1. Preis der Internationalen Musikakademie Anton Rubinstein
  • 2. Preis der Stiftung Blatow
  • 3. Preis des Freunde und Förderer der Rubinstein Akademie e. V.
  • Sonderpreis
  • Sonderpreis für die beste Liedinterpretation
  • Förderpreis der Internationalen Musikakademie Anton Rubinstein

 Preisträger

Ekaterina Chayka-Rubinstein, Ukraine

1. Preis der Internationalen Musikakademie Anton Rubinstein
Biographie 

Ekaterina Chayka-Rubinstein wurde in Kiew, Ukraine geboren. Ab 2016 studier sie an der HMTMH in Hannover bei Prof. Marina Sandel.

Wettbewerbe/Stipendien 2011 Jugend musiziert Bundeswettbewerb
1. Preis mit voller Punktzahl
2016 Bundeswettbewerb Gesang (Junior) Berlin
1. Preis
2018 19. Maritim Musikpreis
1. Preis
2018 Stipendiatin des Live Music Now
2019 Stipendiatin der Studienstiftung des deutschen Volkes

Yeonjoo Jang, Südkorea

2. Preis der Stiftung Blatow
Biographie 

Die koreanische Sopranistin Yeonjoo Katharina Jang studierte an der Seoul National University und 2017 erhielt sie einen Bachelor of Music. Während ihres Studiums stellte sie ihr musikalisches Talent unter Beweis, indem sie zahlreiche nationale Wettbewerbe gewann, wie den Dong-A Music Competition, den Korean Voice Competition, den Korean Classical Singers Association International Vocal Competition. Auch erfolgreich debütierte sie als Königin der Nacht in W. A. Mozarts Oper Die Zauberflöte am Kulturzentrum der Universität in Südkorea. Nach ihrem Abschluss ging sie zum weiteren Studium nach Deutschland und im folgenden Jahr begann ein Masterstudium mit einem DAAD-Stipendium an der Hochschule für Musik Franz Liszt Weimar. 2019 bekam sie ersten Preis im Vienna Grand Prize Virtuoso International Music Competition, silbernen preis im Paris Music Competition, dritten Preis im VRICMF Music Competition und spielte Papagena aus der Oper Die Zauberflöte von W. A. Mozart am Studiotheater Belvedere, Olympia aus der Oper Les contes d`Hoffmann von J. Offenbach als Coversängerin am Deutschen Nationaltheater Weimar.

Rose Taylor, USA

3. Preis des Freunde und Förderer der Rubinstein Akademie e. V.
Biographie 

Rose Talyor –  Sopran
Preise/Wettebwerbe
2. Preis Metropolitan Opera National Council Regional Auditions  2019
2. Preis James Toland Vocal Arts Competition, Tier II  2018
2. Preis Mondavi Center Young Artists’ Competition  2018
2. Preis New York Lyric Opera Theatre Competition  2018
3. Preis Palm Springs Opera Guild Competition  2018

Ausbildung:

M.M. Voice Performance San Francisco Conservatory of Music 2018
B.M. Voice Performance Sacramento State University 2015
Music Academy of the West Santa Barbara, CA 2018
Berlin Opera Academy Berlin, Germany 2017
Renata Scotto Opera Program Naples, Florida 2017
Respiro Opera Summer Program New York, New York 2016
Lingua e Canto Summer Program Sant’Angelo in Vado, Italy 2015

Elisey Laptev, Russland

Sonderpreis
Biographie 

Elisey Laptev  was born in the 15th of July in 1994 in Ufa. At the moment he is graduate student and a teacher of the Department of Vocal Art and Opera Training at MGIM named after A.G.Schnittke by a teacher Mikhail Lizin (People’s Artist of Russia, Professor, Head of the Department of Vocal Art and Opera Performing at MGIM named after A.G. Schnittke). The type of  voice is Bass. Elisey Laptev is laureate of the international competition named after Zagir Ismagilov in Ufa (2016) and a laureate of the international vocal competition in Lisbon (2017) and a laureate of the international competition of vocalists named after Natalia Spiller (2019) in Moscow. He worked two years in the Russian Drama Theater in Ufa, and worked as a soloist in the city palace of culture in Ufa. At the moment he sings in the men’s church choir and in the opera studio at MGIM named after A.G. Schnittke.

Jongsoo Yang, Deutschland

Sonderpreis
Biographie 

Yang Jongsoo

Künstlerische Ausbildung:
2016-2019 Hochschule für Musik Freiburg (Konzertexamen bei Prof. Reginaldo Pinheiro)
2011-2016 Universität der Künste Berlin (Bachelor und Master Gesang bei Prof. Peter Maus)
2008-2010 Sahmyook Universität Südkorea (Bachelor Gesang)

Bühnenerfahrung Oper:
Seit 2017 Ensemblemitglied am Theater Freiburg
2016-2017 Freiburger Opernstudio

Karine Minasyan, Armenien

Sonderpreis für die beste Liedinterpretation
Biographie 

Karine Minasyan:

Studium:
1998 – 2008 armenisches Abitur an dem Tschaikowsky Musikgymnasium Eriwan
2008 – 2012 staatliches Konservatorium Komitas in Eriwan, Gesang/Oper Bachelorstudiengang, bei Magda Mkrtchyan
2013 – 2015 Gesang B.Mus. an der Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover, bei Prof. Dr. habil Marek Rzepka
2015 – 2018 Gesang/Oper M.Mus. an der Musikhochschule Hannover, bei Prof. Dr. habil Marek Rzepka

Yi Jiang, China

Förderpreis der Internationalen Musikakademie Anton Rubinstein
Biographie 

Jiang Yi

Künstlerische Ausbildung:
Seit 2018 Master of Music, Fach Gesang bei Andrej Lantsov in der Internationalen Musikakademie Anton Rubinstein, Düsseldorf
Seit 2015 Gesangunterricht bei Prof. KS Jeanne Piland, Düsseldorf
Abschulss (2014) Universität von BOLOGNA, Bologna, Italien Fach Musik, Schauspiel und Kunst

 Teilnehmer - Finale

  • Rosemary Carlton-Willis, Großbritannien
  • Ekaterina Chayka-Rubinstein, Ukraine
  • Tingze Chen, China
  • Rafael Dicenta, Spanien
  • Yeonjoo Jang, Südkorea
  • Yi Jiang, China
  • Elisey Laptev, Russland
  • Karine Minasyan, Armenien
  • Eva Pieronova, Republik Slovakien
  • Anastasiya Taratorkina, Russland
  • Rose Taylor, USA
  • Sakurako Tokuda, Japan
  • Yi-Yin Wang, Taiwan
  • Liying Yang, Südkorea
  • Jongsoo Yang, Deutschland
  • Yajun Yu, China

 Teilnehmer - I. Runde

  • Anastasia Agaltsova, Russland
  • Fanni Almadi, Ungarn
  • Krisztina Blaga, Ungarn
  • Zsofia Bodi, Ungarn
  • Maria Bolshak, Ukraine
  • Rosemary Carlton-Willis, Großbritannien
  • Ekaterina Chayka-Rubinstein, Ukraine
  • Tingze Chen, China
  • Rafael Dicenta, Spanien
  • Alisia Gupta, Ukraine
  • Wen Hao, China
  • Yeonjoo Jang, Südkorea
  • Iris Martin Jeße, Deutschland
  • Yi Jiang, China
  • Tam Joey, China
  • Alexandra Karlova, Usbekistan
  • Dongseok Kim, Südkorea
  • Elisey Laptev, Russland
  • Rozanna Madylus, Großbritannien
  • Karine Minasyan, Armenien
  • Hisanori Muramoto, Japan
  • Gjyie Pelingu, Montenegro
  • Eva Pieronova, Republik Slovakien
  • Isa Regina Siebert, Deutschland
  • Kie Takahashi, Japan
  • Sasaki Takahiro, Japan
  • Keiko Takayama, Japan
  • Anastasiya Taratorkina, Russland
  • Rose Taylor, USA
  • Sakurako Tokuda, Japan
  • Yi-Yin Wang, Taiwan
  • Hao Wang, Südkorea
  • Helen Weintritt, Deutschland
  • Mirjam Kavita Widmann, Deutschland
  • Mingyang Xu, China
  • Liying Yang, Südkorea
  • Jongsoo Yang, Deutschland
  • Yajun Yu, China
  • Tong Zhang, China

 Ausschreibung

  1. Der Internationale Anton Rubinstein Wettbewerb für Gesang 2019 wird von der Internationalen Musikakademie Anton Rubinstein von 2. – 3. November 2019 im Saal der Internationalen Musikakademie Anton Rubinstein in Düsseldorf durchgeführt.
  2. An diesem Wettbewerb können Sänger aller Nationen ohne Altersbegrenzung teilnehmen.
  3. Es finden zwei Runden statt, aus der die Jury die Gewinner ermittelt.
  4. Die erste Runde wird per Video-Link, (YouTube) absolviert. Die Ergebnisse werden am 01. Oktober 2019 per Email bekanntgegeben.
  5. Das Finale findet im Saal der Internationalen Musikakademie Anton Rubinstein in Düsseldorf statt.
  6. Das Finale des Wettbewerbs ist öffentlich.
  7. Insgesamt werden max. 20 Kandidatinnen/Kandidaten zum Wettbewerb zugelassen. Über die Zulassung der Bewerber entscheidet die Internationale Musikakademie Anton Rubinstein in Düsseldorf nach der ersten Runde.
  8. Die Reihenfolge der Vorspiele der Kandidaten/Kandidatinnen wird von der Internationalen Musikakademie Anton Rubinstein festgelegt.
  9. Das Programm für die erste Runde ist nach freier Wahl und muss maximal 30 Minuten betragen.
  10. Die Teilnehmenden in der Finalrunde haben ein Programm von maximal 30 Minuten vorzutragen. Das Repertoire für das Finale ist frei wählbar und kann aus der ersten Runde wiederholt werden.
  11. Die Werke, die eine Präparation des Flügels erfordern, sind vom Wettbewerb ausgeschlossen.
  12. Bei Überschreitung von 30 Minuten Vorspielzeit behält sich die Jury das Recht vor, den Vortrag abzubrechen.
  13. Für die Finale können die Teilnehmenden mit eigener pianistischer Begleitung anreisen. Die Klavierbegleitung kann nach vorheriger Anfrage von der Internationalem Musikakademie Anton Rubinstein gestellt werden. Der dafür fällige Betrag in Höhe von 100 €, der nach der Auswahl in die Finalrunde überwiesen werden soll, beinhaltet eine 20-minütige Probe mit dem/der Pianist/in und den Auftritt beim Wettbewerb.
  14. Die Bekanntgabe der Ergebnisse des Wettbewerbs, sowie Preis- und Urkundenverleihung finden am Sonntag, den 3. November 2019 gegen 19:30 Uhr statt.
  15. Für alle Teilnehmenden herrscht Anwesenheitspflicht bei Bekanntgabe der Ergebnisse.
  16. Die Teilnehmenden erlauben dem Veranstalter mit ihrer Anmeldung, das von ihnen zugeschickte Fotomaterial zu verwenden, und über die während der Veranstaltung erstellten Foto-, Ton- und Video-Aufnahmen frei zu verfügen.
  17. Das Urteil der Jury ist unanfechtbar.
  18. Mit ihrer Anmeldung bestätigen die Kandidat/innen ihr Einverständnis mit den Wettbewerbsbedingungen.
  19. Anmeldeschluss ist 24. September 2019
    Teilnahmegebühr – 100€,
    bis 24. August 2019  –  75€.
  20. Die Teilnahmegebühr wird in keinem Fall erstattet.
Zeitpläne
  • Der Zeitplan wird an dieser Stelle in Kürze veröffentlicht.
Preisträger