Stipendien

Besonders begabte junge Musiker und Musikerinnen können sich um Stipendien für ein Studium an der Internationalen Musikakademie Anton Rubinstein bewerben. Finanziert durch die Stiftung Blatow und den Verein unserer Freunde und Förderer, können wir Bachelor- und Masterstudiengänge, Konzertexamen und Solistendiplom nach entsprechender Prüfung voll oder teilweise fördern.

Aktuell haben vier Studierende ein Stipendium für ihre weiterführende Ausbildung erhalten:

  Die Flötistin Aliya Vodovozova hat das Masterstudium an der Hochschule für Musik Hanns Eisler 2019 erfolgreich beendet und bereitet sich nun unter Anleitung von Leonid Grudin als Stipendiatin an unserem Berliner Standort auf das Konzertexamen vor. Die junge Musikerin spielte bereits in renommierten Orchestern, zuletzt u.a. in der Dresdner Philharmonie, beim Norrköping Symphonieorchester, bei einer Konzerttournee des Mariinsky Orchesters St. Petersburg und beim Pacific Music Festival in Japan unter Leitung von Valery Gergiev.
 Die Pianistin Valeria Petrenko absolviert zur Zeit ihren Master of Music bei Mikhail Mordvinov als Stipendiatin an unserem Berliner Standort in Berlin. Sie konnte bereits Erfahrungen als Lehrerin und Ensemblemusikerin an der berühmten Gnessin Musikschule in Moskau sammeln, wo sie auch 2019 ihr Diplom absolvierte.  
  Der junge Pianist Marek Kakol ist Preisträger zahlreicher Jugendmusikwettbewerbe in Polen und debütierte in diesem Jahr als Solist beim Polnischen Radio-Sinfonieorchester. Seit 2014 wurde er an der Moniuszko Musikschule in Bielsko-Biala unterrichtet. Im Oktober 2019 wird er als Stipendiat ein Akademiestudium bei Igor Tchetuev an unserem Düsseldorf Standort aufnehmen.
 

 

Die Pianistin Hyejue Moon absolvierte ihr Bachelor- und Masterstudium am Leopold-Mozart-Zentrum der Universität Augsburg. In den vergangenen Jahren konnte sie 1. Preise beim Siegfried-Gschilm-Klavierwettbewerb und beim Internationalen Amigdala-Musikwettbewerb in Catania erringen. Sie bereitet sich als Stipendiatin an unserem Düsseldorfer Standort bei Gabriele Leporatti auf das Konzertexamen vor.