Internationaler Anton Rubinstein Wettbewerb 2017 – VIOLINE JUNIOR

8. & 9. April 2017, Düsseldorf

Der Internationale Anton Rubinstein Wettbewerb 2017 – VIOLINE JUNIOR steht allen jungen Geigern/innen im Alter von 8 bis 15 Jahren offen, die eine Laufbahn als professionelle Musiker in Betracht ziehen.
Der Wettbewerb findet in zwei Alterskategorien statt:
08.04.2017: Altersgruppe 8 bis 11 Jahre
09.04.2017: Altersgruppe 12 bis 15 Jahre

Der Internationale Anton Rubinstein Wettbewerb 2017 – VIOLINE JUNIOR bietet den jungen Musikern und Musikerinnen eine gute Möglichkeit, ihr Können und ihren Ausbildungsstand zu überprüfen, neue Kontakte zu knüpfen und – nicht zuletzt – einen der attraktiven Preise zu gewinnen.

Veranstaltungsort: Internationale Musikakademie Anton Rubinstein, Flingerstr. 1, 40213 Düsseldorf

 Juroren

  • Wonhee Bae
  • Alexander Prushinsky
  • Michael Blatow

 Wettbewerbspreise

  • 1. Preis (Kategorie A) - eine Violine ¾ von CARLO BERGONZI II , Cremona als Leihgabe für ein Jahr
  • 2. Preis (Kategorie A) - ein 3/4 Violinbogen von LOUIS MORIZOT 1950, als Leihgabe für ein Jahr
  • 3. Preis (Kategorie A) - ein 3/4 Violinbogen von JOHN DODD 1800, als Leihgabe für ein Jahr
  • Sonderpreis für die jüngste Teilnehmerin
  • Auszeichnung für die beste Interpretation eines romantischen Konzertes
  • Auszeichnung für die beste Interpretation einer barocken Sonate
  • 1. Preis (Kategorie B) - eine italienische Violine von BENINGO SACCANI, Mailand, als Leihgabe für ein Jahr
  • 2. Preis (Kategorie B) - ein Violinbogen von KARL WILHELM KNOPF, als Leihgabe für ein Jahr
  • 3. Preis (Kategorie B) - ein Violinbogen aus der Knopf Werkstatt, 1870, als Leihgabe für ein Jahr
  • 4. Preis (Kategorie B) - ein Violinbogen aus der Knopf- Werkstatt 1860, als Leihgabe für ein Jahr
  • Sonderpreis: für die beste Interpretation Romanze von H. Wieniawski

 Preisträger

Sieun Moon, Südkorea

1. Preis (Kategorie A) - eine Violine ¾ von CARLO BERGONZI II , Cremona als Leihgabe für ein Jahr

Amira Abouzahra, Deutschland

2. Preis (Kategorie A) - ein 3/4 Violinbogen von LOUIS MORIZOT 1950, als Leihgabe für ein Jahr

Sandra Hager, Österreich

3. Preis (Kategorie A) - ein 3/4 Violinbogen von JOHN DODD 1800, als Leihgabe für ein Jahr

Mariam Abouzahra, Deutschland

Sonderpreis für die jüngste Teilnehmerin

Barbare Ana Roinishvili, Georgien

Auszeichnung für die beste Interpretation eines romantischen Konzertes

Naz Irem Türkmen, Türkei

Auszeichnung für die beste Interpretation einer barocken Sonate

Tassilo Probst, Deutschland

1. Preis (Kategorie B) - eine italienische Violine von BENINGO SACCANI, Mailand, als Leihgabe für ein Jahr

Laura Kukkonen, Finnland

2. Preis (Kategorie B) - ein Violinbogen von KARL WILHELM KNOPF, als Leihgabe für ein Jahr

Aino Yamaguchi, Japan

3. Preis (Kategorie B) - ein Violinbogen aus der Knopf Werkstatt, 1870, als Leihgabe für ein Jahr

Lora Markova, Bulgarien

4. Preis (Kategorie B) - ein Violinbogen aus der Knopf- Werkstatt 1860, als Leihgabe für ein Jahr

Olga Tuichina, Weißrussland

Sonderpreis: für die beste Interpretation Romanze von H. Wieniawski

 Teilnehmer - Finale

  • Amira Abouzahra, Deutschland
  • Mariam Abouzahra, Deutschland
  • Alice Grouchman, Russland
  • Sandra Hager, Österreich
  • Raphael-Yujin Horn, Deutschland
  • Julia Jaworska, Polen
  • Elene Kheoshvili, Georgien
  • Alicja Kudlaty, Polen
  • Laura Kukkonen, Finnland
  • Lora Markova, Bulgarien
  • Sieun Moon, Südkorea
  • Eva Otto, Deutschland
  • Lera Poliakova, Weißrussland
  • Tassilo Probst, Deutschland
  • Barbare Ana Roinishvili, Georgien
  • Elisa Scudeller, Italien
  • Victoria Teo, Australien
  • Maximilian Terzyski, Deutschland
  • Eva Treshcheva, Russland
  • Olga Tuichina, Weißrussland
  • Naz Irem Türkmen, Türkei
  • Inga Wawrzynkowska, Polen
  • Aino Yamaguchi, Japan

 Teilnehmer - I. Runde

  • Amira Abouzahra, Deutschland
  • Mariam Abouzahra, Deutschland
  • Alice Grouchman, Russland
  • Sandra Hager, Österreich
  • Raphael-Yujin Horn, Deutschland
  • Julia Jaworska, Polen
  • Elene Kheoshvili, Georgien
  • Alicja Kudlaty, Polen
  • Laura Kukkonen, Finnland
  • Lora Markova, Bulgarien
  • Sieun Moon, Südkorea
  • Eva Otto, Deutschland
  • Lera Poliakova, Weißrussland
  • Tassilo Probst, Deutschland
  • Barbare Ana Roinishvili, Georgien
  • Elisa Scudeller, Italien
  • Victoria Teo, Australien
  • Maximilian Terzyski, Deutschland
  • Eva Treshcheva, Russland
  • Olga Tuichina, Weißrussland
  • Naz Irem Türkmen, Türkei
  • Inga Wawrzynkowska, Polen
  • Aino Yamaguchi, Japan

 Ausschreibung

  1. Der Internationale Anton Rubinstein Wettbewerb 2017- VIOLINE JUNIOR wird von der Internationalen Musikakademie Anton Rubinstein in Düsseldorf von 08.– 09.04. 2017 in der Internationalen Musikakademie Anton Rubinstein in Düsseldorf durchgeführt.
  2. An diesem Wettbewerb können junge Geiger/innen aller Nationen im Alter von 8 bis 15 Jahren teilnehmen.
  3. Es findet eine Runde in der Internationalen Musikakademie Anton Rubinstein in Düsseldorf statt, aus der die Jury die Gewinner ermittelt.
  4. Der Wettbewerb ist öffentlich.
  5. Die Reihenfolge der öffentlichen Vorspiele der Kandidaten/Kandidatinnen wird von der Internationalen Musikakademie Anton Rubinstein festgelegt.
  6. Bei mehr Bewerbungen bis zum Bewerbungsschluss entscheidet die Internationale Musikakademie Anton Rubinstein in Düsseldorf per Los über die Teilnahme.
  7. Das Repertoire darf frei gewählt werden – erwartet wird in der Altersgruppe der 8- bis 11-Jährigen ein Programm von 15 Minuten, in der Altersgruppe der 12- bis 15-Jährigen ein Programm von 20 Minuten Dauer.
  8. Die Teilnehmenden können mit eigener pianistischer Begleitung anreisen. Alternativ werden ihnen von der Internationalen Musikakademie Anton Rubinstein mögliche Pianisten als Begleiter genannt, mit denen sie selbstständig in Verbindung treten können. Die Gebühr für die Klavierbegleitung beträgt 75 €.
  9. Bei Überschreitung von Vorspielzeit behält sich die Jury das Recht vor, den Vortrag abzubrechen.
  10. Die Ergebnisse des Wettbewerbs werden für die erste Gruppe am Samstag, den 08.04.2017 gegen 18:00 Uhr und für die zweite Gruppe am Sonntag, den 09.04.2017 unmittelbar am Wettbewerbsschluss bekanntgegeben.
  11. Für alle Teilnehmenden herrscht Anwesenheitspflicht bei Bekanntgabe der Ergebnisse.
  12. Preis- und Urkundeverleihung findet sowohl am Samstag, als auch am Sonntag, den 09.04.2017 unmittelbar im Anschluss an Wettbewerb statt.
  13. Für die Teilnehmer/innen des Wettbewerbs (ggf. für deren gesetzliche Vertreter) ist ein Workshop mit Geigenbauer Rodolfo Angilletta „Pflege der Violine und des Bogens“ inklusive. Die Stiftung und der Förderverein werden die Bögen nur an die Teilnehmer des Workshops verleihen.
  14. Die Teilnehmenden erlauben dem Veranstalter mit ihrer Anmeldung, dass dieser über die während der Veranstaltung erstellten Foto-, Ton- und Video-Aufnahmen frei verfügen darf.
  15. Das Urteil der Jury ist unanfechtbar.
  16. Mit ihrer Anmeldung bestätigen die Kandidat/innen (deren gesetzliche Vertreter) ihr Einverständnis mit den Wettbewerbsbedingungen.
  17. Anmeldeschluss ist 08.03.2017
  18. Teilnahmegebühr – 75,-€,
    bis 08.02.2017  –  50,-€.
  19. Die Teilnahmegebühr wird in keinem Fall erstattet.
Zeitpläne
Preisträger