INGRID FLITER - Meisterkurs für Klavier

13. & 14. April 2019, Düsseldorf

Jede/r aktive Kursteilnehmer/in erhält jeweils zwei Unterrichtsstunden bei Ingrid Fliter (Dozentin an der Accademia Pianistica in Imola/Italien).

Die Anmeldungen werden in der Reihenfolge des Eingangs berücksichtigt. Alle ausgewählten Teilnehmer/innen erhalten von uns eine Benachrichtigung.

 

Die argentinische Pianistin Ingrid Filter ist der Internationalen Musikakademie Anton Rubinstein als Dozentin von Meisterkursen verbunden. Sie lehrt an der renommierten Accademia Pianistica „Incontri col Maestro“ in Imola und verfolgt eine internationale Karriere zwischen Europa und Amerika als Solistin bedeutender Orchester und Recital-Reihen.

2006 machte Ingrid Fliter durch die Verleihung des Gilmore Artist Award 2006 international auf sich aufmerksam, da nur wenige Pianisten diese Auszeichnung erhalten. Der Gilmore Artist Award wird an herausragende Pianisten-Persönlichkeiten unabhängig von Alter oder Nationalität verliehen, die sich durch profunde Musikalität und eine internationale Konzertkarriere auszeichnen.

Geboren in Buenos Aires, begann Ingrid Fliter ihr Klavierstudium in Argentinien bei Elizabeth Westerkamp. 1992 setzte sie ihre künstlerische Ausbildung bei Vitali Margulis an der Freiburger Musikhochschule, bei Carlo Bruno in Rom sowie bei Franco Scala und Boris Petrushansky an der Accademia Pianistica “Incontri col Maestro” in Imola fort. Sie war Preisträgerin des Ferruccio Busoni Wettbewerbs  und gewann im Jahr 2000 die Silbermedaille beim Frédéric-Chopin-Wettbewerb Warschau. Ingrid Fliter wurde außerdem zum BBC Radio 3 New Generation Artist 2007-2009 gewählt und spielte in diesem Rahmen mit einigen Orchestern der BBC.

Ingrid Fliter ist gleichermaßen in Europe und den USA zuhause, wo sie mit Orchestern wie dem Cincinnati Symphony, Cleveland Orchestra, Los Angeles Philharmonic, Minnesota Orchestra, National Symphony Orchestra, San Francisco Symphony , Seattle Symphony, St. Louis Symphony  and Toronto Symphony arbeitet.

Ingrid Fliter hat sich einen herausragenden Ruf als Chopin-Interpretin erworben, wovon ihre zwei Chopin-Einspielungen bei EMI Classics Zeugnis ablegen. Die Gesamtaufnahme der Walzer wurde zur Daily Telegraph’s CD of the Week und als Editor’s Choice von Gramophone und Classic FM Magazine gewählt. Jeremy Nichols schrieb in Gramophone: “Ingrid Fliter setzt einen neuen Maßstab für die Walzer. Von Anfang bis Ende zählt dies zu den besten Chopin-Aufnahmen der letzten Jahre.”

Anmeldeschluss
  12. März 2019
Anmeldegebühren
Aktive Teilnahme300 €
Passive Teilnahme40 €

Anmeldeformular