ALEXANDER PRUSHINSKIY - Meisterkurs für Violine

2. & 3. Februar 2019, Düsseldorf

Jede/r aktive Kursteilnehmer/in erhält jeweils zwei Unterrichtsstunden bei Alexander Prushinskiy.

Die Anmeldungen werden in der Reihenfolge des Eingangs berücksichtigt. Alle ausgewählten Teilnehmer/innen erhalten von uns eine Benachrichtigung.

 

Alexander Prushinskiy wurde 1981 in Novosibirsk (Russland) in einer Musikerfamilie geboren. Seit seinem 6. Lebensjahr erhielt er Musikunterricht (Violine und Klavier).  1987 bis 1999 wurde er an der Musikschule von Novosibirsk von Prof. Liberman sowie Prof. Gvozdew (Klasse von David Oistrach) unterrichtet. 1998 setzte er seine Ausbildung an der Musikhochschule Magnitogorsk bei Prof. Gvozdev und Prof. Glasunow fort. 1999 folgte das Diplom an der Musikhochschule Magnitogorsk. Im selben Jahr bekam er ein Stipendium für Postgraduate Master Studium an der berühmten „Escuela de la Musica Reina Sofia“ in Madrid zum Studium bei Prof. Zakhar Bron, das er ab 2001 an der Hochschule für Musik Köln, weiterhin bei Prof. Zakhar Bron, fortsetzte. 2008 legte er sein Diplom ab.

2009 wurde Alexander Prushinskiy 1. Konzertmeister der Dortmunder Philharmoniker, seit der Spielzeit 2011 ist er als 1. Konzertmeister des Niederländischen Radio Symphonie Orchesters tätig. Alexander Prushinskiy ist Preisträger mehrerer nationaler Wettbewerbe; außerdem war er Stipendiat der Stiftungen „Junge Talente Sibiriens“, „Die neuen Namen“, „Stiftung Moskauer Zeitungsverlag“ und der städtischen Stiftung Nowosibirsk.

Zahlreiche Konzertauftritte mit verschiedenen Orchestern führten ihn in die berühmten Säle von Moskau, St. Petersburg, Madrid, Barcelona, Athen, Sao Paulo, Zürich, Miami, Tokio, Berlin und München.

Entscheidend für seine musikalische Entwicklung war unter anderem sein Lehrer Zakhar Bron. Im Rahmen der Kronberg Academy musizierte Alexander Prushinskiy mit Yuri Bashmet und Gidon Kremer. Weitere wichtige Impulse bekam er durch Meisterkurse u. a. bei Yehudi Menuhin, Itzhak Perlman, Vadim Repin, Maxim Vengerov, Dora Schwarzberg, Mstislaw Rostropovitch, Robert Masters, A. Katz, Vladimir Spivakov und Herman Krebbers.

Anmeldeschluss
  2. Januar 2019
Anmeldegebühren
Aktive Teilnahme300 €
Passive Teilnahme40 €
Klavierbegleiter80 €

Anmeldeformular