Internationaler Anton Rubinstein Wettbewerb 2018 - Viola

7. & 8. April 2018, Düsseldorf

Die Internationale Musikakademie Anton Rubinstein wendet sich mit ihren Internationalen Wettbewerben an junge, hochbegabte Musiker, Musikstudenten, Solisten und angehende Orchestermusiker.

Im Wettbewerb für Viola 2018 werden als attraktive Preise Viola-Meisterbögen als Leihgaben für ein Jahr vergeben.

Veranstaltungsort: Internationale Musikakademie Anton Rubinstein, Flingerstr. 1, 40213 Düsseldorf.
Offizielle Klavierbegleiterin: Sofia Kagan

Powerd by
        

 Juroren

  • Yury Bondarev
  • Friedemann Hecker
  • Alexander Zemtsov

 Wettbewerbspreise

  • 2. Preis der Internationalen Musikakademie Anton Rubinstein ein Violabogen von CHRISTIAN FRIEDRICH WILHELM KNOPF als Leihgabe für ein Jahr
  • 2. Preis des Freunde und Förderer der Rubinstein Akademie e. V. ein Violabogen von PHILIPP PAUL NÜRNBERGER als Leihgabe für ein Jahr
  • 3. Preis der Stiftung Blatow ein Violabogen von C. HANS- KARL SCHMIDT als Leihgabe für ein Jahr
  • Sonderpreis für die Interpretation des Konzertes von W. Walton
  • Sonderpreis für die beste Interpretation eines Werkes von P. Hindemith
  • Sonderpreis der Internationalen Musikakademie Anton Rubinstein
  • Förderpreis der Internationalen Musikakademie Anton Rubinstein

 Preisträger

Kei Ito, Japan

2. Preis der Internationalen Musikakademie Anton Rubinstein ein Violabogen von CHRISTIAN FRIEDRICH WILHELM KNOPF als Leihgabe für ein Jahr

Momoko Aritomi, Japan

2. Preis des Freunde und Förderer der Rubinstein Akademie e. V. ein Violabogen von PHILIPP PAUL NÜRNBERGER als Leihgabe für ein Jahr

Haeun Park, Südkorea

3. Preis der Stiftung Blatow ein Violabogen von C. HANS- KARL SCHMIDT als Leihgabe für ein Jahr

Sangji Park, Südkorea

Sonderpreis für die Interpretation des Konzertes von W. Walton

Claudio Laureti, Italien

Sonderpreis für die beste Interpretation eines Werkes von P. Hindemith

Daniele Valabrega, Italien

Sonderpreis der Internationalen Musikakademie Anton Rubinstein

Heloise Houze, Frankreich

Förderpreis der Internationalen Musikakademie Anton Rubinstein

Otoha Tabata, Japan

Förderpreis der Internationalen Musikakademie Anton Rubinstein

 Teilnehmer - Finale

  • Joachim Angster, Frankreich
  • Momoko Aritomi, Japan
  • Victoria Bernath, Großbritannien
  • Lina-Marie Däunert, Deutschland
  • Hilary Gamble, USA
  • Alba González i Becerra, Spanien
  • Se Ho Ha, Südkorea
  • Heloise Houze, Frankreich
  • Kei Ito, Japan
  • Claudio Laureti, Italien
  • Sangji Park, Südkorea
  • Haeun Park, Südkorea
  • Denizsu Polat, Türkei
  • Nina Popotnig, Österreich
  • Dor Sperber, Israel
  • Sebastian Steinhilber, Deutschland
  • Dmitriy Stupishin, Russland
  • Otoha Tabata, Japan
  • Daniele Valabrega, Italien
  • Assia Weissmann, Russland

 Teilnehmer - I. Runde

  • Vagif Alekperov, Österreich
  • Joachim Angster, Frankreich
  • Momoko Aritomi, Japan
  • Darryl Bachmann, Die Schweiz
  • Victoria Bernath, Großbritannien
  • Kai-Wen Chang, Taiwan
  • Giuseppe D'Errico, Italien
  • Lina-Marie Däunert, Deutschland
  • Felicitas Frücht, Deutschland
  • Hilary Gamble, USA
  • Serafim Gerasimow, Russland
  • Alba González i Becerra, Spanien
  • Yitong Guo, China
  • Se Ho Ha, Südkorea
  • Jannis Hoesch, Deutschland
  • Heloise Houze, Frankreich
  • Freya Irani, USA
  • Kei Ito, Japan
  • Wontae Kim, Südkorea
  • Claudio Laureti, Italien
  • Rubina Lee, USA
  • Yixiu Lin, China
  • Yi Lu, Taiwan
  • Chen Ma, China
  • Sangji Park, Südkorea
  • Haeun Park, Südkorea
  • Denizsu Polat, Türkei
  • Nina Popotnig, Österreich
  • Anastasia Sofina, Russland
  • Dor Sperber, Israel
  • Sebastian Steinhilber, Deutschland
  • Dmitriy Stupishin, Russland
  • Hongxin Su, China
  • Otoha Tabata, Japan
  • Inger Thommesen, Norwegien
  • Nanako Tsuji, Japan
  • Dmitry Ulianchenko, Ukraine
  • Daniele Valabrega, Italien
  • Assia Weissmann, Russland
  • Saori Yamada, Japan
  • Darya Zaboleva, Russland

 Ausschreibung

  1. Der Internationale Anton Rubinstein Wettbewerb für Viola 2018 wird von der Internationalen Musikakademie Anton Rubinstein in Düsseldorf von 7. – 8.04.2018 im Kammermusiksaal der Musikakademie Anton Rubinstein  in Düsseldorf durchgeführt.
  2. An diesem Wettbewerb können Bratscher aller Nationen ohne Altersbegrenzung teilnehmen.
  3. Es finden zwei Runden statt, aus der die Jury die Gewinner ermittelt.
  4. Die erste Runde wird per Video-Link, YouTube oder DVD absolviert. Die Ergebnisse werden am 08.03.2018 per Email bekanntgegeben.
  5. Das Finale findet in der Musikakademie Anton Rubinstein in Düsseldorf statt.
  6. Das Finale des Wettbewerbs ist öffentlich.
  7. Insgesamt werden max. 20 Kandidatinnen/Kandidaten zum Wettbewerb zugelassen. Über die Zulassung der Bewerber entscheidet die Internationale Musikakademie Anton Rubinstein in Düsseldorf nach der ersten Runde.
  8. Die Reihenfolge der Vorspiele der Kandidaten/Kandidatinnen wird von der Internationalen Musikakademie Anton Rubinstein festgelegt.
  9. Das Programm für die erste Runde ist nach freier Wahl und muss nicht länger 30 Minuten betragen.
  10. Die Teilnehmenden im Finale haben ein Programm nicht länger als 30 Minuten vorzutragen. Das Repertoire das Finale ist frei wählbar.
  11. Bei Überschreitung von 30 Minuten Vorspielzeit behält sich die Jury das Recht vor, den Vortrag abzubrechen.
  12. Für das Finale können die Teilnehmenden mit eigener pianistischer Begleitung anreisen. Die Klavierbegleitung kann nach vorheriger Anfrage von der Internationalem Musikakademie Anton Rubinstein gestellt werden. Der dafür fällige Betrag in Höhe von 90 €, der zusammen mit der Anmeldegebühr überwiesen werden soll, beinhaltet eine 20-minütige Probe mit dem/der Pianist/in und den Auftritt beim Wettbewerb.
  13. Für alle Teilnehmenden herrscht Anwesenheitspflicht bei Bekanntgabe der Ergebnisse.
  14. Die Bekanntgabe der Ergebnisse des Wettbewerbs, sowie Preis- und Urkundenverleihung finden am Sonntag, den 08.04.2018 gegen 20:30 Uhr statt.
  15. Die Teilnehmenden erlauben dem Veranstalter mit ihrer Anmeldung, dass dieser über die während der Veranstaltung erstellten Foto-, Ton- und Video-Aufnahmen frei verfügen darf.
  16. Das Urteil der Jury ist unanfechtbar.
  17. Mit ihrer Anmeldung bestätigen die Kandidat/innen ihr Einverständnis mit den Wettbewerbsbedingungen.
  18. Anmeldeschluss ist 28.02.2018
  19. Teilnahmegebühr – 90€,
    bis 26.01.2018  –  70€.
  20. Die Teilnahmegebühr wird in keinem Fall erstattet.