Internationaler Anton Rubinstein Wettbewerb 2021 - HOLZBLÄSER

30. & 31. Oktober 2021, Düsseldorf

WICHTIGE INFORMATIONEN:

Die Internationalen Anton Rubinstein Wettbewerbe werden – aufgrund unserer Erfahrungen während der Corona-Pandemie – in Zukunft in neuer Form stattfinden. Für viele internationale BewerberInnen ist eine Anreise nach Deutschland aktuell nur unter großen Schwierigkeiten zu gestalten und kaum zuverlässig zu planen. Gleichzeitig hat sich gezeigt, dass auch eine Durchführung per Video ein attraktives Angebot für TeilnehmerInnen und Publikum sein kann.

Wir werden unsere ab September 2021 geplanten Wettbewerbe online per Video durchführen. Die Finalrunden werden auf YouTube, FaceBook und/oder Instagram zu den festgelegten Daten veröffentlicht – und natürlich auch die Namen der drei besten InstrumentalistInnen, SängerInnen oder Ensembles. Urkunden und Preise werden den GewinnerInnen zugesandt.

Der Internationale Anton Rubinstein Wettbewerb für Holzbläser 2021 fördert mit seinen attraktiven Preisen junge, hochbegabte Musiker, Musikstudenten, Solisten und angehende Orchestermusiker.

Der Wettbewerb wird von Internationalen Musikakademie Anton Rubinstein, Flingerstr. 1, 40213 Düsseldorf organisiert.

 Juroren

Walter Seyfarth
Biographie 

Walter Seyfarth wurde 1953 in Düsseldorf geboren. Im Alter von 16 Jahren gewann er den 1. Preis des Deutschen Tonkünstlerverbandes. Nach seinem Studium bei Peter Rieckhoff an der Freiburger Musikhochschule und als Stipendiat der Orchesterakademie der Berliner Philharmoniker bei Karl Leister wurde er 1975 im Sinfonieorchester des Saarländischen Rundfunks engagiert, als 3. Stellvertretender 1. Klarinettist mit Verpflichtung zu hohen Klarinetten. Seit 1985 ist er Mitglied der Berliner Philharmoniker als Solo Es-Klarinettist. Von dieser Zeit an spielte er unter Herbert von Karajan, Carlos Kleiber, Claudio Abbado, Lorin Maazel, Daniel Barenboim, Sir Simon Rattle und Kirill Petrenko u.a.

1988 gründete er das „Philharmonische Bläserquintett Berlin“ mit dem er weltweite Tourneen unternimmt und zahlreiche CD Einspielungen veröffentlicht hat. Er gehört außerdem dem Ensemble „Bläser der Berliner Philharmoniker“ an. Als Dozent unterrichtet er an der Orchesterakademie der Herbert von Karajan Stiftung. Er war als Holzbläsermentor u.a. für die Junge Philharmonie Venezuela „El Sistema“ tätig. Außerdem gibt er Meisterkurse in Europa, Asien, Nord- und Südamerika. Bei dem Festival „Música em Trancoso“ (Brasilien), lernte er 2012 den brasilianischen Pianisten Cesar Camargo Mariano mit seinem Bossa Nova Quartett kennen. Zusammen mit Ihm nahm er eine DVD auf mit dem Titel „Joined“ Diese wurde 2017 nominiert zum Latin Grammy Award.
Zu seinen Urahnen zählen die Komponisten Albert Lortzing und Ferdinand Ries.

Seit 2020 ist Walter Seyfarth als Dozent für Klarinette an der Internationalen Musikakademie Anton Rubinstein in Berlin tätig.

Gisela Hellrung
Biographie 

Gisela Hellrung, geboren in Düsseldorf, studierte Oboe an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst in Stuttgart bei Prof. Ingo Goritzki und war bis zu ihrem Konzertexamen 1996 Stipendiatin der Studienstiftung des Deutschen Volkes.  Nach mehreren 1.Preisen beim Wettbewerb “Jugend musiziert” in den Wertungen Oboe Solo und Kammermusik gewann sie mit dem Delos Bläserquintett 1993 den Internationalen Kammermusikwettbewerb Osaka und 1994 den Deutschen Musikwettbewerb.

Von 1994-1995 spielte sie für ein Jahr lang auf der Soloposition bei den Bamberger Symphonikern und ist seit 1996 Solo-Oboistin der Düsseldorfer Symphoniker.

Seit April 2010 ist Gisela Hellrung Dozentin für Fach Oboe an der Internationalen Musikakademie Anton Rubinstein.

Leonid Grudin
Biographie 

Leonid Grudin studierte von 1990 bis 1995 an der Staatlichen Musikhochschule Mannheim Querflöte bei Prof. Jean-Michel Tanguy und beendete sein Studium mit dem Diplom als Orchestermusiker. 1998 erwarb er das Diplom „Künstlerische Ausbildung“ und 2001 das Diplom „Konzertexamen“ bei Prof. Maxence Larrieu.

Seit 2002 ist Leonid Grudin als Solo-Piccoloflötist bei der Deutschen Staatsoper unter der Leitung von Daniel Barenboim tätig.

In der Zeit hat er in verschiedenen Orchestern mitgewirkt: Berliner Philharmoniker, Gewandhausorchester Leipzig, Deutsche Oper Berlin, Deutsches Symphonie-Orchester Berlin, Camerata Bern, Semperoper Dresden, MDR-Sinfonieorchester, SWR Symphonieorchester.

Seit 2017 unterrichtet er Piccoloflöte an der Hochschule für Musik Hanns Eisler.

Seit 2016 ist Leonid Grudin als Dozent für das Fach Querflöte an der Internationalen Musikakademie Anton Rubinstein in Berlin tätig.

Martin Kevenhörster
Biographie 

Martin Kevenhörster ist stellvertretender Solofagottist der Düsseldorfer Symphoniker. Seine Ausbildung absolvierte er an der Folkwang-Hochschule Essen bei Dag Jensen und Gustavo Nuñez, vervollständigt durch Meisterkurse u.a. bei Klaus Thunemann. Neben dem Orchesterspiel widmet er sich als Mitglied mehrerer Ensembles insbesondere dem Bereich der Kammermusik. Er war Stipendiat der Stiftung „Villa Musica“ und erhielt 1993 den Folkwang-Preis. Martin Kevenhörster wirkte in verschiedenen Orchestern mit (darunter das Mahler Chamber Orchestra und Ensemble Modern). Seit 1996 ist er Solofagottist des Kölner Kammerorchesters. Mit diesem und anderen Orchestern führten ihn Tourneen auch als Solist durch Europa, Asien und die USA.

Dong Dejun
Biographie 

Dong Dejun ist Klarinettenprofessor am Chinesischen Konservatorium für Musik in Zhejiang, vom chinesischen Staatsrat ausgezeichneter Experte, Gewinner des “Ou Yongxi Outstanding Music Education Award” des chinesischen Kulturministeriums. Er wurde als “Scholar of Qianjiang River” Professor in Hochschulausbildung der Zhejiang Province eingestuft und in das “151 Talents Project (first level) der Provinz Zhejiang aufgenommen. Er ist Vizepräsident der Klarinettengesellschaft der Chinesischen Musikervereinigung und  repräsentiert als Künstler die Firma Yamaha. Derzeit ist er Direktor der Orchesterabteilung des Zhejiang-Konservatoriums, Direktor des Internationalen Kammermusikzentrums des Zhejiang-Konservatoriums, Direktor des erstklassigen nationalen Studiengangs für den Aufbau von Musikdarbietungen und Direktor des erstklassigen Lehrplans der Universitäten der Provinz Zhejiang auf Provinzebene. Er war Jurymitglied und Vorsitzender der Jury bei vielen bedeutenden Wettbewerben im In- und Ausland, darunter der Chinese Music Golden Bell Award Competition, der Asia-Pacific Cup International Music Competitions, der Russia St. Petersburg International Music Competition, der 10th Italy “Giacomo Mensi” International Clarinet Competition (Vorsitzender der Jury) und der 14th Italy “S. Mercadante” International Clarinet Competition (Vorsitzender der Jury), etc.

 Wettbewerbspreise

  • 1. Preis, dotiert mit 1.000 €
  • 2. Preis, dotiert mit 750 €
  • 3. Preis, dotiert mit 500 €

 Ausschreibung

  1. Der Internationale Anton Rubinstein Wettbewerb für Holzbläser 2021 wird von der Internationalen Musikakademie Anton Rubinstein in Düsseldorf vom 30.-31.10.2021 online von der Internationalen Musikakademie Anton Rubinstein durchgeführt.
  2. An diesem Wettbewerb können Flötisten, Oboisten, Klarinettisten und Fagottisten aller Nationen ohne Altersbegrenzung teilnehmen.
  3. Es finden zwei Runden statt, aus der die Jury die Gewinner ermittelt.
  4. Beide Runden werden per Video-Link auf YouTube absolviert. Die Ergebnisse der ersten Runde werden am 30.09.2021 per Email bekanntgegeben.
  5. Die Finalrunden werden auf YouTube, FaceBook und/oder Instagram zu den festgelegten Daten veröffentlicht.
  6. Das Finale des Wettbewerbs ist im Web öffentlich.
  7. Insgesamt werden max. 16 Kandidatinnen/Kandidaten zum Wettbewerb zugelassen. Über die Zulassung der Bewerber entscheidet die Internationale Musikakademie Anton Rubinstein in Düsseldorf nach der ersten Runde.
  8. Das Programm für die erste und finale Runde ist frei wählbar und darf nicht länger als 30 Minuten dauern.
  9. Die Bekanntgabe der Ergebnisse des Wettbewerbs findet am Sonntag, den 31.10.2021 statt. Urkunden und Preise werden den GewinnerInnen zugesandt.
  10. Die Teilnehmenden erlauben dem Veranstalter mit ihrer Anmeldung, dass dieser über die während der Veranstaltung erstellten Foto-, Ton- und Video-Aufnahmen frei verfügen darf.
  11. Das Urteil der Jury ist unanfechtbar.
  12. Mit ihrer Anmeldung bestätigen die Kandidat/innen ihr Einverständnis mit den Wettbewerbsbedingungen.
  13. Anmeldeschluss ist der 25.09.2021
  14. Die Teilnahmegebühr beträgt 100 €, bei Zahlung bis zum 20.07.2021 75 €. Die Teilnahmegebühr ist ausschließlich über die beiden angegebenen Bankverbindungen zu leisten. Bei der Zahlung sind unbedingt der volle Name des Teilnehmenden und das Instrument anzugeben.
  15. Die Teilnahmegebühr wird in keinem Fall erstattet.
Anmeldeschluss
  25. September 2021
Anmeldegebühren
Early booking
bis zum 20. Juli 2021
75 €
Teilnahmegebühr100 €
Zahlung
  • Bankverbindung

    Freunde und Förderer der Anton Rubinstein Akademie
    Hypovereinsbank
    IBAN: DE56 3022 0190 0364 0117 17
    BIC: HYVEDEMM414

  • PayPal (+ 2%)
Erforderliche Dokumente
  • Lebenslauf
  • Youtube - Link mit dem Vorspie
  • Foto
  • Überweisungsbestätigung der Anmeldegebühr

Anmeldeformular

??? 
Ihre Dokumente (pdf, jpg, jpeg, max. 10 MB)

Bitte alle Angaben in lateinischen Buchstaben.

Mit ihrer Anmeldung bestätigen die Kandidat/innen ihr Einverständnis mit den Wettbewerbsbedingungen. Mit dem Absenden dieser Nachricht bestätigen Sie die Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiert zu haben.