Internationaler Anton Rubinstein Wettbewerb 2020- VIOLINE JUNIOR

5. & 5. April 2020, Düsseldorf

Wettbewerbe sind wichtige Meilensteine auf dem Weg junger Musiker und Musikerinnen. Einen besonderen Akzent setzen wir mit unseren Junior-Wettbewerben, die sich an Kinder und Jugendliche wenden, die eine professionelle Musikerlaufbahn in Betracht ziehen. Die Junior-Wettbewerbe bieten ihnen die Möglichkeit, Können und Ausbildungsstand zu überprüfen, neue Kontakte zu knüpfen und Auftrittserfahrung zu sammeln.
Der Wettbewerb Violine junior wendet sich an Kinder im Alter von 8 bis 15 Jahren. Als Preise werden alternativ zu Geldpreisen Kinder-Violinen von Bergonzi oder Saccani sowie Violinbögen von Morizot, Dodd und Knopf als Leihgaben für ein Jahr vergeben.

Veranstaltungsort: Internationale Musikakademie Anton Rubinstein, Flingerstr. 1, 40213 Düsseldorf.

 Juroren

  • Yuri Bondarev
  • Wonhee Bae
  • Daniel Garlitsky

 Wettbewerbspreise

  • 1. Preis, dotiert mit 500 €, oder ggf. Kinder-Violine von Bergonzi oder Saccani als Leihgabe für ein Jahr
  • 2. Preis, dotiert mit 400 €, oder ggf. Violinbogen als Leihgabe für ein Jahr
  • 3. Preis, dotiert mit 300 €
  • Förderpreis für die beste Interpretation eines Werkes von H. Wieniawski
  • Förderpreis für die beste Interpretation eines zeitgenössischen Werkes

 Preisträger

Morgane Voisin, Deutschland

1. Preis, dotiert mit 500 €, oder ggf. Kinder-Violine von Bergonzi oder Saccani als Leihgabe für ein Jahr
Biographie 

Die im Jahr 2004 in Stuttgart geborene Geigerin ist seit ihrem zwölften Lebensjahr Jungstudentin in der Violinklasse von Prof. Laurent Albrecht Breuninger an der Musikhochschule Karlsruhe. Meisterkurse bei Julia Fischer, Kirill Troussov, Paul Rozcek, Coosje Wizenbeek, Leonid Sorokov, Ingolf Turban und Florin Szigeti geben Impulse und Inspirationen. Mit 15 Jahren ist Morgane Voisin bereits mehrfach erste Preisträgerin nationaler und internationaler Wettbewerbe: Bereits im Alter von sieben Jahren wurde sie mit einem 1. Preis beim Internationalen Arthur Grumiaux Wettbewerb in Belgien ausgezeichnet. Darauf folgten 1. Preise beim Internationalen Wettbewerb „Vatelot“ und dem Internationalen Concours „Flame“ in Paris, sowie den 2. Preis und einen Sonderpreis beim Internationalen „Andrea Postacchini“ Wettbewerb in Italien. 2015 gewann sie den „Grand Prix Jeune Espoir“ beim Wettbewerb der Sommerakademie Flaine mit anschließendem Solo Recital im Theater „ La grande Scène du Chesnay“ in Paris. Bei der Internationalen Manhattan Music Competition in den USA im Jahr 2018 erspielte sich Morgane als jüngste Preisträgerin den Young Virtuoso Award. 2019 ist sie 1. Preis – und Sonderpreisträgerin beim Bundeswettbewerb „Jugend musiziert“ verbunden mit der Aufnahme in die Förderung der Jürgen Ponto Stiftung. Im Alter von sieben Jahren debütierte Morgane als Solistin mit der Philharmonie Baden-Baden im Rahmen der Konzertreihe „Junge Solisten aus Baden“. Sie konzertiert außerdem regelmäßig bei Veranstaltungen der Internationalen Musikakademie Liechtenstein und spielte 2015 in Russland beim Festival „Moscow meets friends“ unter der Leitung von Vladimir Spivakov. Morgane konzertiert regelmäßig als Solistin oder kammermusikalisch in Frankreich, Italien, der Schweiz, Österreich, Polen und Deutschland. Zuletzt auf Einladung beim internationalen Musikfestival in Weingarten. Als jüngste Laureatin des 24. Wettbewerbs des Deutschen Musikinstrumentenfonds spielt Morgane Voisin seit Februar 2016 eine Violine von Giovanni Battista Zanoli, Verona 1760, einer Leihgabe der Deutschen Stiftung Musikleben.

Chiara Volpato Redi, Italien

2. Preis, dotiert mit 400 €, oder ggf. Violinbogen als Leihgabe für ein Jahr
Biographie 

STUDY EXPERIENCE Chiara Volpato Redi, violinist, attends the state conservatory of music “Cesare Pollini” in Padua from nine years (2010/2019). She studies with Maestro Maria Caterina Carlini and she is part of the Zinaida Gilels Violin School coordinated by Maestro Maria Caterina Carlini. From 2011 to now Chiara has won a lot of prizes: -2011 first prize 95/100 at fourth national competition of Piove di Sacco -2011 first prize 98/100 at fifth national competition of Bardolino -2012 first absolute prize 100/100 at sixth national competition of Bardolino -2013 first prize 95/100 at eleventh national competition of Riccione -2014 first prize 98/100 at European music competition of Moncalieri -2014 first absolute prize 100/100 at first national competition “Firenze lirica” -2014 first absolute prize 100/100 at national competition of Bardolino -2015 first absolute prize 100/100 at national competition of Bardolino -2015 first absolute prize 100/100 at national competition of Val di Sole -2015 Chiara played in Gozo’s island (Malta) at international music festival -2016 first prize 97/100 at second international competition of Spinea -2016 first prize 95/100 at seventh international competition for young musicians “Salieri’s prize” in Legnago (Verona) -2016 first absolute prize in Cittadella’s competition -2016 first prize at the competition organized by Ave’s foundation in collaboration with state conservatory of music “Cesare Pollini” in Padua -2017 first prize in the competition organized by the Lions of Abano Terme in collaboration with state conservatory of music “Cesare Pollini” in Padua -2017 first prize at international competition of Occhiobello -2017 first absolute prize at regional competition of Villorba -2017 she passed ESTA’s selection in Ferrara -2017 first prize at the “International music competition in honor of the 339th anniversary of the birth of Antonio Vivaldi” -2017 first absolute prize at international music competition of Palmanova
-2017 first prize 95/100 at international competition “Premio Crescendo” of Firenze -2017 she arrived to the final competition at international competition Postacchini in Fermo -2017 Chiara has been the only one student of Padua’s conservatory who has been chosen to play at the national day of the music in the Italian parliament in Rome -2017 first prize at the competition “Ars Nova Trieste International Music Festival” -2018 first absolute prize at Ozegna’s competition -2018 second prize at the international Grumiaux Competition -2018 second prize at the “Crescendo Competition” with final exhibition at the Carnegie Hall in New York City -2018 first absolute prize at international competition in Valsesia -2018 Chiara takes part in the Art Dialog Festival in Biel/Bienne -2018 Chiara played in Madrid invited by a pianist of the Art Dialog Festival -2018 Chiara wins the audition to play as a soloist with the Conservatorio’s Pollini orchestra -2018 Chiara represented the Conservatorio’s Pollini strings at the “Premio delle Arti” competition and won the second prize ex aequo -2019 first prize at Vinci’s Competition -2019 first absolute prize at Melos competition in Rome -2019 Chiara won the regional selection of Soroptimist’s competition -2019 first absolute prize at Piove di Sacco’s competition -2019 Chiara will play in Berlino invited by a collaborator of the Art Dialog Festival
-2019 third prize at Kocian competition of Usti Nad Orlici in Czech Republic
-2019 third prize at concorso Soroptimist of Reggio Emilia (IT)
-2019 award assigned by Geron family in Villa Da Ponte Vergerio (IT)
-2019 first prize at Grand Prize Virtuoso in Brussels (Belgium)

Yutao Zhou, China

3. Preis, dotiert mit 300 €

Lacin Akyol, Türkei

Förderpreis für die beste Interpretation eines Werkes von H. Wieniawski
Biographie 

She was born in İzmir Turkey in 7 April 2006. In 2013 she began her violin education with Lily Tchumbridze at Mersin University State Conservatoire in Turkey. In 2014 July she was accepted to Dora Schwarzberg’s master class held as a part of İzmir International Music Festival. At this master class she studied with Dora Schwarzberg and Tuncay Yılmaz. She gave solo performance at the end of this program. In 2015 February she joined the Alexander Kagan’s master class held at Mersin University Conservatoire. In March 2015 she attended to 8th International Grumiaux Competition for Young Violinists in Namur in Belgium. Here she performed Fiocco Allegro, Mazas Etude no:44, Seitz Concerto no:3. Although her first experience abroad, she received the 3rd prize amongst 23 competitors. In 2015 May she received the 1st prize at her age category at Harmony International Competition and Festival held in Antalya, Turkey. At 2016 Bilkent Violin Days masterclas held by Conservatorium of Bilkent University, she studied with Lyutsiz Ibragimova, Mincho Minchev and Cihat Aşkın. At the closing concert here she performed Obertas by Wieniawski. With Mersin State Opera and Ballet Orchestra she performed as a soloist Beriot Concerto no.7 in 2016 April and in October Wieniawski Legende. Same year she was nominated Nevit Kodallı Young Talent Prize by 15th Mersin International Music Festival. She was selected to play at Young Soloists Concert at Eskişehir B.B. Symphony Orchestra in January 2017 and here she performed Spohr Concerto no.2. In March 2017 she received the 2nd prize at the 10th International Grumiaux Competition for Young Violinists in Brussels. Here she performed Paganini Caprice no.16, Fiocco Allegro ve Spohr Concerto no.2. In 23 April 2017 she played as soloist with Muğla Municipality Orchestra. Between 20-26 April 2018 she made a concert tour performing Kabalevski op.48 Violin Concerto first movement with Ankara Presidential Symphony Orchestra, Samsun State Opera Ballet Orchestra and Bursa Symphony Orchestra. She attended the master class that Gülsin Onay was the artistic director of 2018 as part of the 15th International Gümüşlük Classic Music Festival. Here she studied with Alexander Markov and Erkin Onay and performed Tartini Kreisler Corelli Sonat Variations at the closing concert. She won the Rising Stars elections by IsSanat and played Bartok Roman Dances, Viotti Koncerto no.22, Vitali Chaccone, Wieniawski Scherzo Tarantella op. at the recital on 18 in December 2018 at Milli Reasurans Istanbul. With this performance she was nominated with Meric Soylu Rising Stars Special Prize by IsSanat. She won the young soloists election of the Mersin University Conservatory and she performed Wieniawski Scherzo Tarantella together with the academic chamber orchestra in April 15, 2019. Same month in 26th she performed Vitali Chaconne with Cukurova State Symphony Orchestra. In May 2019 she won the first prize and the best romantic composer performer at IX. Harmony International Competition and Festival in Antalya. In June 2019 Tiblisi she played Vitali, Wieniawski and Bruch concerto at the first edition of the string instruments competition nominated to Marine Iashvili, and won the second degree at her category while the first position left empty. Presently she is studying with Lily Tchumbridze as full time at Mersin University State Conservatoire in Turkey.

Adinda Van Delft, Niederlande

Förderpreis für die beste Interpretation eines zeitgenössischen Werkes
Biographie 

Education Erasmiaans Gymnasium Rotterdam Adinda is currently attending her 3rd year of Gymnasium in Rotterdam (klas 3 Gymnasium)

Young Talent Department of Royal Conservatory The Hague Main Subject: Violin 2017 – now • Docent: Prof. Ilona Sie Dhian Ho
2016 – 2017 • Docent: Prof. Koosje van Haeringen
Secondary Subject: Piano 2016 – July 2019 • Docent: Jean – Baptiste Milon
Music Theory 2017 – now • Docent: Cynthie van Eijden
2016 – 2017 • Docent: Koen van der Meer
Composition 2018 – now • Docent: Cynthie van Eijden
Music School SKVR Rotterdam 2013 – 2016 • Docent: Marketa Maas (Violin)
2015 – 2016 • Docent: Irja Zeper & Casper van Nugteren (Young Talent Class)
November 2019 – now • Docent: Kai Ming Ip (Piano)

 Teilnehmer - Finale

  • Sarah Aizawa, Japan
  • Lacin Akyol, Türkei
  • Julia Chojnacka, Polen
  • Shu Yan Ashley Foong, Singapur
  • Jennifer Gheorghita, Österreich
  • Alida Shahrazad Igbaria, Italien
  • Bartosz Olszewski, Polen
  • Leander Hennes Resch, Deutschland
  • Peter Ryan, Irland
  • Yassen Stamenov, Bulgarien
  • İlke Işı Tuncer, Türkei
  • Adinda Van Delft, Niederlande
  • Morgane Voisin, Deutschland
  • Chiara Volpato Redi, Italien
  • Deniz Yakin, Türkei
  • Ksenya Zaionchkovskaya, Russland
  • Yutao Zhou, China

 Teilnehmer - I. Runde

  • Sarah Aizawa, Japan
  • Lacin Akyol, Türkei
  • Yeva Alexandrova, Ukraine
  • Julia Chojnacka, Polen
  • Luisa Cordes, Deutschland
  • Shu Yan Ashley Foong, Singapur
  • Agne Gecaite,
  • Jennifer Gheorghita, Österreich
  • Alida Shahrazad Igbaria, Italien
  • Bartosz Olszewski, Polen
  • Chris Jesús Pérez Prieto, Kuba
  • Leander Hennes Resch, Deutschland
  • Elizabeth Roukhadze, Niederlande
  • Peter Ryan, Irland
  • Yassen Stamenov, Bulgarien
  • Jessie Tang, China
  • Botond Teglas, Ungarn
  • İlke Işı Tuncer, Türkei
  • Adinda Van Delft, Niederlande
  • Morgane Voisin, Deutschland
  • Chiara Volpato Redi, Italien
  • Nuan Xu, Australien
  • Deniz Yakin, Türkei
  • Vladislava Yarmosh, Ukraine
  • Ksenya Zaionchkovskaya, Russland
  • Yutao Zhou, China
  • Yelyzaveta Zubenko, Ukraine

 Ausschreibung

  1. Der Internationale Anton Rubinstein Wettbewerb für Violine Junior 2020 wird von der Internationalen Musikakademie Anton Rubinstein in Düsseldorf am 05.04.2020 in der Internationalen Musikakademie Anton Rubinstein in Düsseldorf durchgeführt.
  2. An diesem Wettbewerb können junge Geiger/innen aller Nationen im Alter von 8 bis 15 Jahren teilnehmen.
  3. Es finden zwei Runden statt, aus der die Jury die Gewinner ermittelt.
  4. Die erste Runde wird per Video-Link auf YouTube absolviert. Die Ergebnisse werden am 06.03.2020 per Email bekanntgegeben.
  5. Das Finale findet in der Internationalen Musikakademie Anton Rubinstein in Düsseldorf statt.
  6. Das Finale des Wettbewerbs ist öffentlich.
  7. Insgesamt werden max. 12 Kandidatinnen/Kandidaten zum Wettbewerb zugelassen. Über die Zulassung der Bewerber entscheidet die Internationale Musikakademie Anton Rubinstein in Düsseldorf nach der ersten Runde.
  8. Die Reihenfolge der Vorspiele der Kandidaten/Kandidatinnen wird von der Internationalen Musikakademie Anton Rubinstein festgelegt.
  9. Das Programm für die erste Runde ist nach freier Wahl und muss max. 15 Minuten betragen.
  10. Das Repertoire für die zweite Runde darf aus der ersten Runde wiederholt werden und darf maximal von 15 Minuten Dauer sein.
  11. Das Repertoire für Finale kann aus der ersten Runde wiederholt werden.
  12. Bei Überschreitung von Vorspielzeit behält sich die Jury das Recht vor, den Vortrag abzubrechen..
  13. Für Finale können die Teilnehmenden mit eigener pianistischer Begleitung anreisen. Die Klavierbegleitung kann nach vorheriger Anfrage von der Internationalem Musikakademie Anton Rubinstein gestellt werden. Der dafür fällige Betrag in Höhe von 100 €, der nach der Auswahl ins Finale überwiesen werden soll, beinhaltet eine 15-minütige Probe mit dem/der Pianist/in und den Auftritt beim Wettbewerb.
  14. Die Bekanntgabe der Ergebnisse sowie Preis- und Urkundenverleihung findet für am Sonntag, den 05.04.2020 gegen 18:00 Uhr unmittelbar am Wettbewerbsschluss statt.
  15. Für alle Teilnehmenden herrscht Anwesenheitspflicht bei Bekanntgabe der Ergebnisse.
  16. Die Teilnehmenden erlauben dem Veranstalter mit ihrer Anmeldung, dass dieser über die während der Veranstaltung erstellten Foto-, Ton- und Video-Aufnahmen frei verfügen darf.
  17. Das Urteil der Jury ist unanfechtbar.
  18. Mit ihrer Anmeldung bestätigen die Kandidat/innen ihr Einverständnis mit den Wettbewerbsbedingungen.
  19. Anmeldeschluss ist 28.02.2020
    Teilnahmegebühr – 100€,
    bis 28.01.2020 –  75€.
  20. Die Teilnahmegebühr wird in keinem Fall erstattet.
Zeitpläne
  • Der Zeitplan wird an dieser Stelle in Kürze veröffentlicht.